Das erste Foto
 

Das wohl erste nachweisliche Foto stellte der Franzose Niépce anno 1826 her, indem er eine oelbehandelte Asphaltplatte
mittels einer Lochkamera 8 Stunden lang belichtete. Weil das Licht den Asphalt haertete, blieben die belichteten Stellen
erhalten, waehrend die unbelichteten Stellen mittels Terpentin ausgewaschen werden konnten. Das so entstandene Bild
wurde als Vorlage benutzt, die ausgewaschenen Stellen wurden graviert oder geaetzt.

Es gibt verschiedene Angaben zum ersten Foto. So soll Niépce schon 1816 Bilder auf Chlorsilberpapier angefertigt haben,
die aber nicht lichtbestaendig waren. Die Asphaltplatte soll bereits 1824 zum Einsatz gekommen sein.

Eine Quelle beschreibt die Asphaltplatte als eine Platte aus Glas, Silber, Zinn oder Kupfer, auf die eine duenne Schicht in
Petroleum geloester Asphalt aufgetragen wurde.

 

Nicéphore Nièpce (1826). Blick aus dem Arbeitszimmer in Le Gras. 20 × 25 cm auf ölbehandeltem Asphalt. Durch die 8-stündige Belichtungszeit
erscheinen die Gebäude sowohl rechter- als auch linkerhand sonnenbeschienen. Dieses Foto gilt allgemein als erstes der Welt. (Bild: Wikipedia)

 

 

Home        Daguerre