Der Knipser

Oh schoene, digitale Welt,
du seidenweicher Knopf.
Ich knipse was mir gefaellt,
Licht und Zeit macht mir kein Kopf.

Wenn die Motivklingel erklingt.
weil Mutti endlich richtig sitzt.
Das Foto sicher mir gelingt,
auch noch von ganz von selbst geblitzt.

Du super Automat, du schlauer,
weisst wie wahre Kunst man macht.
Denn schliesslich hat ja dein Erbauer
fuer mich an alles schon gedacht.

So mach ich viele bunte Bilder
und stell sie auch noch aus.
Ja ich treibe es noch wilder,
bring sie per Internet zu Dir nach haus.

Ob Stadt ob Land ob Wald ob Flur,
vor rein gar nichts mach ich halt.
Bremsen kann mich ein leerer Akku nur,
jegliche Gestaltung laesst mich kalt.

9 Cent der Abzug, 8 bei hundert,
fuern Taschengeld ein Fotobuch.
Nicht das sich irgendjemand wundert,
was ich so anschlepp beim Besuch.

Siehst du das Kind am Wasser stehn?
Wie seine Zehen spieln im Sand.
Oben Möven ihre Kreise ziehn
und das Segelboot am Rand?

Das Lichtbild nun mein Hobby ist,
im Sucher greife ich die Welt.
Und da ich ja bin ein Optimist,
frage ich nicht obs euch gefaellt.

                                                              (calle 31.12.08)